Ananaspflanze mit Frucht

Ananas

 

Wer kennt sie nicht? Die Ananas. Süß, saftig, super lecker und aus den sonnigen Ländern.

Auch ihr möchte ich einen kleinen Artikel widmen.

 

Die Ananas ist eine Pflanzenart aus der Familie der Bromeliengewächse und stammt ursprünglich aus Amerika. Sie wird heutzutage weltweit in tropischen Ländern als Obstpflanze angebaut.

 

Wie man auf dem Bild gut sehen kann, wächst sie aus einem Strauch heraus, deren Blätter am Rand stachelartig gezähnt sind.

Die Pflanze braucht sehr viel Wasser um eine Fruch bilden zu können, genügend Sonneneinstrahlung ist auch wichtig.

 

Die „Ananasfrucht“ setzt sich aus den Beeren-Früchten des ganzen Fruchtstandes sowie der Fruchtstandsachse und dem Blattschopf an der Spitze zusammen.

Größe, Gestalt, Geschmack und Farbe sind je nach Sorte sehr unterschiedlich. Die Farbe des Fruchtstandes reicht von gelblich bis bräunlich, die des Fruchtfleisches von weißlich bis tiefgelb.

Im Inneren des Fruchtstandes befindet sich die verdickte, fleischige, aber auch faserige Blütenstandsachse.

Nach außen folgt das „Fruchtfleisch“, das aus den Beeren und den unteren Teilen der Tragblätter besteht, die alle verwachsen sind. Die „Rinde“ besteht aus den Kelch- und Blütenblättern, dem obersten Teil der Fruchtknoten und den braunen, häutigen Enden der Tragblätter.

 

Die Ananasfrucht ist reich an Vitaminen, wie Vitamin C, E, A, B1,2 und 3. Weiter Nährstoffe sind

Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Iod, Carotine, Niacin.